info natur banner

Hasen und Kaninchen

Hasen und Kaninchen werden von vielen Leuten nicht unterschieden. So kann man immer wieder erleben, dass zu zu einem Zwergkaninchen " ist das ein niedlicher Hase" gesagt wird.
Dabei unterscheiden sich beide im Körperbau und Lebensweise.
Hasen sind grundsätzlich größer und haben kräftigere Hinterbeine als Kaninchen. Sie besitzen größere Ohren, die Löffel genannt werden.
Die Hasen leben im freien Feld, während die Wildkaninchen Baue unter der Erde graben. Diese sind bis zu 3 m tief und können bis 50 m lang sein.
Hasen kann man als Einzelgänger bezeichnen. Wildkaninchen leben gesellig in Gruppen. Bei Gefahr klopfen sie mit den Hinterbeinen auf den Boden und warnen somit die anderen in der Gruppe. Sie sind während der Dämmerungszeit und in den frühen Morgenstunden unterwegs.
Hasen sind scheu und ergreifen sofort die Flucht. Wildkaninchen können sich an die Nähe des Menschen gewöhnen und werden in seltenen Fällen sogar zutraulich.
Die Jungen des Hasen werden mit Fell geboren und müssen sich in eine Furche kauern. Die Mutter kommt nur kurz zum Säugen. Die Jungen der Wildkaninchen werden nackt und blind geboren. Sie werden in einem Nest in einem speziellen Erdbau aufgezogen.
Hasen und Kaninchen sind Pflanzenfresser. Sie bevorzugen frische Pflanzensprosse.
Aus den Wildkaninchen wurden zahlreiche Hauskaninchenrassen gezüchtet.Feldhase




Ein Feldhase auf der Flucht. Auffällig sind die langen Ohren (Löffel) im Verhältnis zur Kopfgröße.





Wildkaninchengruppe

Eine Gruppe Wildkaninchen auf einer Wiese. Die Ohren (Löffel) sind deutlich kürzer.





Kaninchen, weiss


Hauskaninchen im Freigehege





                        

weiter   

 

  nach oben  

 

 



©2009-2017howeco
               E-Mail                    Impressum