infos computer banner
..anosco..
Software Seite <<    <  67   >  

Windows 10 auf Laptop mit OEM Version neu aufsetzen

Nach Kauf eines Notebooks bzw. eines Netbooks oder Ultrabooks mit vorinstalliertem Windows 8.1 haben viele Nutzer den Wunsch das Betriebssystem neu aufzusetzen, da die Vorinstallation mit jeder Menge unnützer Software und teilweise Datensammlerprogrammen aufgebläht ist.

Beschaffung eines Windows 10 Installationsmedium

Bei Kauf eines der oben genannten Geräte ist in den seltensten Fällen ein Installationsmedium vorhanden. die Hersteller setzen darauf bei einem Softwarecrash mit Hilfe von Recoverysoftware den Computer wieder in den Auslieferungszustand zu versetzen. Ebenfalls ist die Seriennummer von Windows nicht mehr optisch vorhanden. Diese ist im BIOS bzw. UEFI gespeichert. Mit geeigneter Software ist es auch möglich, diese auszulesen.
Microsoft bietet alle Windows 10 Versionen kostenlos zum Download an. Man kann sich diese als iso Datei zum anschließenden Brennen auf eine DVD oder auf einen USB Stick (GB) herunterladen. Der USB Stick wird gleich automatisch als Startmedium eingerichtet. Wichtig ist . dass man die Windows Version auswählt, die auf dem Laptop vorinstalliert war, damit die Seriennummer von Windows dazu passt. Ansonsten sind nicht unerhebliche Kosten für eine neue Seriennummer fällig. Bei der Installation wird die Seriennummer in der Regel automatisch ausgelesen und nach Herstellen einer Internetverbindung wird Windows automatisch aktiviert. Die Eingabe von generetischen Produktkey bei der Installation ist nicht mehr nötig. Ist eine Aktivierung nicht möglich hat man in den meisten Fällen die falsche Windowsversion installiert zu der der Produktkey nicht passt.
Es scheint alles ganz einfach, aber die Hürden lauern an anderer Stelle.

. .

Vom USB Laufwerk bzw. vom DVD Laufwerk starten

Von modernen Notebooks (2015) mit eingebauten DVD Laufwerk und vorinstalliertem Windows gestaltet sich das Booten von DVD oftmals schwierig. Ebenso verhält es sich bei Netbooks und Ultrabooks, die ohne DVD Laufwerk ausgeliefert werden. Um von DVD bzw. von USB zu starten, muss zunächst die Bootreihenfolge im BIOS bzw. UEFI geändert werden. Hierher gelangte man bislang im Startvorgang durch Drücken einer Taste oder Tastenkombination. Häufig waren das die Tasten Entf bzw. F2. Bei den neuen Geräten mit vorinstalliertem Windows 8.1 wird trotz Drücken entsprechender Tasten immer das Betriebssystem von der Festplatte gestartet. Selbst

Efi  
Bild 1 - EFI  
. .  
   
Eingabeaufforderung sutdown  
Bild 2 - Befehl shutdown  

wenn es mal irgendwie gelungen ist, das BIOS zu erreichen und die Startreihenfolge zu verändern (Bild 1), wird anschließend wieder Windows 8.1 von der Festplatte gestartet. Dies ist zumindest bei dem Netbook von Acer Aspire V3 112P so. Eine neue Installation von Windows ist somit fast unmöglich. Man muss sich anderer Mittel als bisher bedienen.
Hierzu sollte der Kommandozeilenbefehl Shutdown näher betrachtet werden (Bild 2). Dazu öffnet man die Eingabeaufforderung und gibt shutdown /? ein und schließt mit Enter ab.  Gegenüber Windows 7 ist die Option /o hinzugekommen. Diese Einstellung ruft bei einem Neustart die Erweiterten Startoptionen auf.
Die Option /r fährt den Computer herunter und startet ihn wieder neu. Die Option /o kann nur im Zusammenhang mit der Option /r benutzt werden.
In der Eingabeaufforderung wird nun dieser Befehl eingegeben shutdown /r /o und mit Enter bestätigt.

 

weiter

 

 

 

, ,

 

 

.

.