infos computer banner
..anosco..
Software Seite <<    <  65   >  

Gerätemanager öffnen

Der Gerätemanager listet ua. die komplette Hardware des Computers auf und lässt sofort erkennen, ob die zugehörigen Treiber ordnungsgemäß installiert wurden.
Der Gerätemanager kann auf vielfältige Weise geöffnet werden:

Die aufgeführten Möglichkeiten gelten für Windows 7, 8 und 10

. .

Loginversuche für Windows begrenzen

Die Loginversuche sind bei allen Windowsversionen nicht begrenzt, so dass die meist einfachen Passwörter schnell durch Ausprobieren geknackt werden können. Mittels Begrenzung der Versuche kann hier Abhilfe geschafft werden. Hierzu werden im Editor für lokale Sicherheitsrichtlinien Einstellungsänderungen vorgenommen. In der häufig genutzten Version Windows 7 Home Premium ist dieser nicht enthalten. Es können entsprechende Einstellungen in der Konsole (cmd), die mit Administratorrechten geöffnet werden muss, vorgenommen werden.

net accounts  
Bild 1 - Optionen von NET ACCOUNTS  

Der Befehl NET ACCOUNTS aktualisiert die Benutzerkontendatenbank und ändert die Kennwort- und Anmeldeanforderungen für alle Konten. Bei Verwendung ohne Optionen zeigt NET ACCOUNTS die aktuellen Einstellungen für Kennwörter, Anmeldebeschränkungen und Domäneninformationen an.
Die einzelnen Optionen kann man sich mittels /help anzeigen lassen (Bild 1). Leider werden hier nicht alle Optionen aufgeführt. Weiterführende Informationen erhält man im Support von Microsoft. Die folgenden Optionen sind für die Loginversuche von Bedeutung:

net accounts  
Bild 2 - Einstellung auf 4 Fehlversuche  

Mit der Eingabe von: net accounts /lockoutthreshold:4 und Bestätigung mit Enter werden 4 Fehlversuche erlaubt. Danach kann erst wieder nach 30 Minuten eine erneute Kennworteingabe vorgenommen werden. Man erhält eine Bestätigung für die erfolgreiche Ausführung. Letztendlich kann man sich mittels Eingabe von net accounts alle Einstellungen (Bild 2) anzeigen lassen .
Die Eingabe  von: net accounts /lockoutthreshold:0 läßt wieder unbegrenzte Loginversuche zu.

. .

in allen höherwertigen Versionen von Windows 7 sowie Windows 8 und Windows 10 können die Einstellungen wesentlich einfacher im Editor für lokale Sicherheitsrichtlinien vorgenommen werden.


Weiter

 

 

.

.